Zurück zu Über mich

Meine Krankengeschichte

Erste ernsthafte, gesundheitliche Einschränkungen sind bei mir in einem Alter von 14 Jahren aufgetreten. In den Wintermonaten erkrankte ich mehrfach an Erkältungserkranken, die bis hin zu einer Lungenentzündung reichten. Dies ließ ich ärztlich behandeln. Mir wurde Antibiotikum verschrieben, und das nicht nur einmal. So zog sich das über Wochen und Monate hinweg. Kaum war eine Erkältung ausgeheilt, schlich sich eine neue Infektion ein. Nahezu 10 Jahre lief es so. Nach dem ersten Jahr bekam ich in den Frühsommer Monaten erste Allergie Symptome. Über die Jahre hinweg entwickelte sich ein starker Heuschnupfen bei mir, welcher mein Leben stark beeinflusste. Zudem litten meine schulischen Leistungen ebenfalls durch meinen schlechten gesundheitlichen Zustand. Nicht nur physisch ging es mir elend, auch meine Psyche litt stark unter meinen Krankheitssymptomen. Ich entwickelte Depressionen in Verbindung mit starken Schlafstörungen, an denen ich über 8 Jahre zu kämpfen hatte.

Ich versuchte mit meinen 15 Jahren mit Krafttraining zu beginnen, in der Hoffnung meinen gesundheitlichen Zustand wieder aufzubauen. Dafür besorgte ich mir reichlich Milchproteinpulver, welches ich in Verbindung mit Milch einnahm. Dies führte jedoch dazu, dass sich mein Gesundheitszustand noch mehr verschlimmerte. Ich bekam starke Bauchkrämpfe, was sich im Nachhinein als Darmentzündung herausstellte.

Ich war vollkommen verzweifelt und am Boden zerstört, dass ich kein lebenswertes Leben mehr führen konnte. Kein Arzt konnte mir weiterhelfen. Immer wieder wurde Medikamente verschrieben, die mehr Schaden anrichteten als sie halfen.

Die Situation war für mich unerträglich geworden. Also entschloss ich mich nach nahezu 10 Jahren erfolgloser Therapien und einem bedauernswerten, gesundheitlichen Zustand mein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Ich fing an Fachliteratur zu diesem Thema zu lesen, was mir sehr viel brachte. Bereits in den ersten 3 Wochen merkte ich erste Veränderungen, die sich erstmal merkwürdig anfühlten. Ich fühlte mich anders, nicht unbedingt besser – heute weiss ich, dass es sich bei den ersten 3 Wochen um Endgiftungszustände gehandelt hat. Berg aufwärts ging es ab der 4ten Woche, als ich wieder richtig durchschlafen konnte. Mein Wohlbefinden und meine Lebensfreude kehrten wieder zurück. Ich war wieder in der Lage Sport zu treiben und konnte endlich am Leben teilhaben. Es war einfach unglaublich, ich konnte es nicht fassen. Doch endlich hatte ich den Schlüssel zur vollkommenen Gesundheit gefunden.

Wenn ich zurück blicke, fiel mir die Umstellung in mein neues Leben gar nicht schwer. Nur wünschte ich, ich hätte die Informationen, die ich mir mit der Zeit angeeignet hatte früher gehabt. Deshalb möchte ich Menschen diesen Leidensweg, den ich über die Jahre hinweg gegangen bin, ersparen.

2 Jahre nach meiner Lebens – und Ernährungsumstellung

Nach nun 2 Jahren hat sich meine Situation drastisch gewandelt. Glücklicherweise zum Positiven. Mittlerweile erfreue ich mich bester Gesundheit. Dadurch haben sich auch mein Sozialleben sowie mein Berufsleben stark zum Positiven entwickelt. Dauerhafte Erkältungserscheinungen in den Wintermonaten, heftige Darmentzündungen, Hautausschläge, Depressionen sowie starke Schlafstörungen gehören von nun an der Vergangenheit an. Ich hatte seit der Umstellung keinerlei Erkältungen. Kleine Einschränkung, die ich momentan noch habe ist ein leichter Heuschnupfen, der sich bereits um ca 90% gebessert hat, ein Nasenspray oder weitere Medikation benötige ich nicht mehr. Auch bin ich guter Dinge, dass ich den Heuschnupfen durch Einhaltung meiner neuen Lebensweise vollkommen loswerde.